Blog – Etikette

Liebe Leserinnen und Leser!

Das Blog/ das Bloggen

  • Mit zunehmender Arbeitsdichte haben Sie täglich ein hohes Leistungspensum zu bewältigen. Gleichzeitig wird von Ihnen erwartet, dass Sie Ihre Arbeit möglichst an wissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren (evidenzbasierte Praxis). Häufig fehlen jedoch Ressourcen für Fortbildungen und auch das regelmäßige Lesen von Fachzeitschriften kommt manchmal zu kurz.
  • Diese Webseite stellt Ihnen aktuelle, pflegerelevante und methodisch gute Studien vor, und zwar in knapper Zusammenfassung und mit gesondertem Kommentar. Im Glossar finden Sie Erklärungen zu wichtigen Begriffen aus der Forschung.
  • Die Beiträge sind außerdem systematisch dem Kategoriensystem der Pflegediagnosen nach NANDA (North American Nurses Diagnoses Association) zugeordnet. Verwendet wird die derzeit aktuelle Taxonomie 2.
  • Das Blog versteht sich als ein Kommunikationsmedium, welches Ihnen die Möglichkeit bietet, die vorliegenden Ergebnisse zu kommentieren, zu diskutieren und Erfahrungen und Meinungen mit anderen NutzerInnen auszutauschen. Das sogenannte „Bloggen“ sollte professionell und sachlich stattfinden (siehe Etikette). Gebloggt werden kann im Anschluss eines jeden Beitrages bei „Hinterlasse eine Antwort“. Außerdem können Sie dort oder unter pflegeforschung-newsblog@charite.de Themenwünsche und konstruktive Kritik äußern.

Etikette für Pflegeforschung-Newsblogger

Diese Regeln sollen dazu beitragen, dass das  Blog effizient und höflich zur Zufriedenheit aller genutzt wird:

  • Generell gilt: Jeder Beitrag ist erwünscht
  • Jeder kann und soll seine Meinung äußern, muss sich dabei aber an geltende Gesetze und gute Sitten halten (Netiquette)
  • Die Bereitschaft pflegewissenschaftliche Artikel zur Veröffentlichung bereitzustellen, zeugt von hoher Motivation und Verantwortung der beteiligten Akteure, entsprechend sollten auch die Kommentare verantwortungsvoll gestaltet werden.
  • Bitte sehr sorgsam und vorsichtig mit Humor, Ironie und Sarkasmus umgehen.
  • Kommentare können mit dem Namen und /oder der Email Adresse (die nicht veröffentlicht wird) abgesendet werden. Kommentare können aber auch anonym ohne diese Angaben gesendet werden.

 Viel Spaß beim Lesen.

Ihr Newsblog-Team!

Hinterlasse eine Antwort